last bus home

Oh, Mo, hier ist der Status!
Der verrückte Bus ist weitergefahren, am Tisch wird sich über Tommy Bart Tau unterhalten, den Fahrer.
Lange gefüllte Nudeln esse ich mit der Familie meiner Freundin - meine Frau hat mir das gestaltet, das klingt schlimm, so nach Mittermeier und seiner Gudrun, die ihm alles regelt und selber auch Musik macht mit zwei Akustikgitarrenbegattern.
Ich bin jetzt in der Briefe und Postbranche tätig, den Namen meiner Firma kann man rauskriegen, die Chancen sind so wie bei einem dreirädigren Fahrradschloss.
Jeden Abend kommt einer aus dem Osten mit meiner Beschäftigung für den nächsten Tag, was am Anfang noch etwas beschwerlich war, entwickelt sich zu einer guten Liebe: All die Straßennamen, ich steh so drauf. "In den Lachen", da fahr ich gerne hin oder in die Talstraße, zu dem Getränkehändler. Als Postbote darf man relativ ungeniert überall rein und Guten Tag sagen, sich umschauen.
In der Kompressorenfirma dürfen sich Mitarbeiter einfach ein Auto nehmen, das ist ja toll, Frau Bürokraft, krieg ich irgendeinen Schlüssel, muss was erledigen. Will mal einen Truck mit meinen Lenden steuern.
Also wirklich ein Job, den ich sehr gern mache mit meinem Auberginenfahrrad, welches mir geschenkt oder vermacht wurde von zu Hause, zum Rauchen aufhören (siebenmonate nun)... Der Kardanantrieb macht manchmal Geräusche, oder ist das die Nabenschaltung? Am liebsten am Berg, da kracht es hin und wieder schrecklich und ich finde mich im fastschwersten Gang wieder, was kann man dagegen tun? Ist es ein Krankheitszeichen. Ohne Auberginengestang wär ich ganz langsam und müsste den Sommer aushalten. Den kann ich gerade vollkommen belächeln, denn beim Fahren herrscht immer Wind. Wehe aber, es muss abgestiegen werden.
Gibt es Friseure, die Frisuren speziell für Mützenträger parat haben ...
Bei Unisex bewarb ich mit auch mal, weil ich wirklich gern Haare schneiden wollte, aber neulich lief irgendwo ein Friseursmessen-Bericht und da war die Freude schon gewaltig, abgelehnt worden zu sein.
Friseur werde ich erst viel später.
20.7.06 07:48


Werbung


garbadine..
editors - munich, im refrain, da ist so ein geräusch. jenes, das die tiefen gefühle auslöst, die "killermelodie". garbadine aus ch . also, die sind ein bisschen wie trashtone, von denen es ein ganz tolles U2-Cover gibt, New Years Day.. Cover hat Telefonhörerdrums aus Babbe . seit der Version mag ich auch u2 ein bisschen, eben new years day. eisige melodien von "the edge", mit langen fingernnägeln gespielte eismelodien.
naja garbadine nutzen schiefe gitarrengriffe. man gibt sich ja immer mühe, dass der bass sich . so anschmiegt . hm letztlich ist es ja nur in dem einen song so, der bestätigt die theorie, dass garbadine eben das machen,.
die sind aus der schweiz.
david bowie - young americans.madsen gehn den weg alles irdischen und beginnen mit ende 19 soul zu mögen. "marvin gaye", natürlich.
tccch. macht der sänger von madsen und schaut einen etwas unsicheren blick in die kuttner.ja, ich bin jetzt in soul drin.ich auch,
young americans. und station to station.. was ist da eigentlich vorne drauf. ah, ein filmfoto. mann der vom himmel fiel.
fiel ausm weltraum. chihiro reist ins zauberland .. ich zerreisse das sauberland.
ich bin sauer auf die band .. nein, also auf das britische bandheftchen..
"the talk" ... und wir spielten uns den hintern wund, ehrliche musik mit blasen, wir ham uns so abgewichst und so wenig overdubs..
aber scheiss viel portamento benutzt!
13.1.06 23:14




Vielleicht überrollt er uns ja mit seinem Panzer.
27.7.05 06:44


Schon mal nichtsahnend an
einem UFA-Palast vorbeigelaufen und nasse Kleidung gehabt ganz spontan? Da macht es plick -
und man weiß, der Kristallpalast ist ein trauriger Elefant, den
ein fetter Scheich mit falschen Diamanten geschmückt hat.

11.1.05 01:16


"Gespräche" mit Rrrr draußen in der Pause, die eigentlich den ganzen Tag lang dauert

... unter dem Fenster mit der kaputten Scheibe sitze ich auf der Bank - seine Zigaretten ('Das ist meine Stammmarke!') schmecken unangenehm, nach unzähligen Zusatzstoffen, die vergiften wollen, die ich nicht im Körper haben will..



Gegenüber rutschte vor einer Weile die' killing ''The Kills'' '-Eislawine vom Dach hernieder.

Weitere Gefahren gehen aus von den autistischen Gehirnzerschneider-People, die am liebsten den ganzen Tag vom im Sofa eingebauten Subwoofer erzählen. Und vom neuen tragbaren Telefon. Und davon, dass ihre neue Freundin ziemlich eng ist.



"Und dann hab ich mit der Alten den übelsten Hochstarter gemacht, mitm Rollstuhl und die fands toll!" -



Im Altersheim-Kloster gab es auf der Station einen Saftautomaten, befand sich in einer Abstellkammer - 'Was, sie sind das, der immer aus dem Messbecher trinkt?' 'Achso, dasn Messbecher? Wusst ich nich...'



Frühs mit dem Fahrrad von BwitzHeimatkaff nach 5 km weiter Goppeln-Fremddorf [ins Kloster] gefahren, anfang des Sommers, der Himmel war nicht einfach da, so wie sonst...

Er saugte an der Haut und der Wind riss sich um die Ohren, ich bin das Rauschen, ich muss da rein und alles retten, alles überdecken...



La joe avec le rat schickte mir 'Faith' (von the Cure) und ein Bild, mit dem ich leider nicht die ganze Hässlichkeit meiner Wände überdecken kann. Hab es bis jetzt flüchtig betrachtet - da war viel Kindlichkeit in den Linien..



Beim elften Blood Brothers - Crimes - Lied stellt sich eine leichte Übersättigung ein, bitte hören sie ihre neuen CDs zuerst über Kopfhörer und nicht beim Geschirrspüler einräumen.

Obwohl man Gentleman sicher überall anmachen darf, am besten, während das grüne Fit-Zeug die aufgerissenen Nagelbetten verätzt.



Faith mischt sich zum Himmel dazu, dunkelgrau, nee, 'Farbige Tupfer' hamwa nich...



Links an der Schläfe ist ein roter Punkt und rechts auch einer.

Da wachsen Hörner...

Hast du dir die Augenringe da aufgeschminkt?

Oh, das is noch von gestern.



- You saw that transvestite on arte, the one with the strawy hair and the bad teeth - and you wanted to do it better, huuuh? -



(Ich bin ein Transvestit in Dunkelgrau! )



Nachher: Demo. Wird bestimmt okkupiert von Parolen-Sprachchip Antifas. K. sagt, es geht um Abbau von Lehrerstellen. Gehst nicht mehr zur Schule? Naja, komm trotzdem, Menschen tun dir gut.

Du hast Recht.
24.2.05 01:15


Worte nach ganz weit Draußen, ohne Fremdsprache drin.



Verbrachte den letzten Abend in der Wohnung des Vaters, eine Schmutzspur hinter mir herziehend... "Da isn Kaffeering aufm Tisch, letzte Nacht stieß ich beim am Fenster rauchen eine deiner geliebten Blumen um, Tabakkrümel hinterlass ich sowieso an allen Orten, haha, im Bad fallen bei einer ganz bestimmten Temperatur die Saugnapf-Handtuchhalter von der Wand, badete, Papa, wieso hastu Shampoo, das für gefärbte Haare ist? Von deiner Freundin, achso. Das Haarwachs da auch? Und das blöde Sheepworld-Mauspad? ("Ohne dich ist alles doof!" steht drauf).



Schaute die ganze Nacht MTV, Nirvana unplugged zuerst, danach ein Konzert in voller Länge - der sich windende Fan-Organismus wälzt sich in der Pfanne, zuckdiruck, da kommen die Legenden auf die Bühne und werfen mit Schall! --- Die entzaubern sich im ersten Moment, da sie nach vorne treten, die In Utero-Frau steht verloren rum. Im Hintergrund blitzen Kiffer-Animationen. So banal ging das zu...Verzweifelt nach Musik gesucht, die gefällt, doch überall kotzen die Strophen, Refrains und stolpern die Bridges umher. Und dann ist da Thora Birch im grottenhässlichen Limp Bizkit Video, wie kommst du dahin... So läuft das also, T., du bist nichts weiter als ein Sexobjekt mit dicken Titten, das für ne Weile den sensiblen Außenseiter mimen durfte, eat you alive hat alles entschlüsselt, was ich nicht wahrhaben wollte: Die seltsam-tollen Klamotten in "Ghost World", das 'ich will dich als beste freundin' von vielen durch American Beauty, das ist alles nichts als Sex und im Dreiminuten-MTV-Format spielst du alle Gesichtsausdrücke durch, die dich mögenswert machten, versonnenes Lächeln am Fenster, erschrocken-angeekeltes weggucken...

Und DANN LAUFEN BEI SILBERMOND LEUTE MIT FERNSEHERN AUFM KOPP RUM!! Ja hallloööö?! Ist das jetzt Sozialkritik für ewigestrige Spasten? Spasten, das ist das Stichwort!



Saßen von ca. 8 Jahren mit D.s Vater in der Küche, jener arbeitete für die katholische Kirche im Ordinariat und und .. hatte da ein Gedicht, thematisierte mediale Verdummung und so, damals noch nich so aufgefressen wie heute.

Im Jugendgottesdienst (Spielwiese für innovative Ideen, die wie eine Kettenreaktion alle Gemeinden im Land gleichzeitig nacheinander haben) tanzte da son Typ mit Pappkiste [Bildschirm, Mikrowelle, was auch immer]

uuund der Vater wusste nich weiter mit Reimen!

"Und ich drücke auf die Enter-Taste.. Was reimt sich darauf?! Quaste, quaste, solche Wörter kamen, weiß nicht mehr, wies ausging..

Zeit für Optimisten, ich knall euch ab...wie plakativ, uhu...

Abends die üblichen Plattenanhör-Stunden mit Papaaa, am liebsten mochte er das Neubauten-Lied, spielte ich zum Schluss.

'Theatersprechkunst mit Basstönen' sagt er...

Dann also MTV, die Apokalypse ist scheinbar nicht eingetreten, die Werbung weniger penetrant, mal wieder haben sich Menschen umsonst beschwert...

Sagt auch der Busfahrer heute morgen, komm schnell herbeigelaufen, endlich die Crimes im Ohr, endlich gekauft, zuerst 'weißes Papier' von Element of Crime hören wollen, aber die tat richtig weh, später mal, wenn die Hülle wieder härter sein sollte..., der Busfahrer sprach ganz viel, irgendwas schien er gefunden zu haben in meiner Person, das es ihm wert schien, mit 'dem Fahrgast während Fahrt sprechen verboten' zu ignorieren, vielleicht macht er das auch mit jedem, Ick bin eiiin Freizeitphilosoph, stellte die obligatorische Frage nachm Glück, naja, wenn der Mann am Lenker solche Fragen stellt, ist das schon sympathisch, fährt sonst nie auf der Strecke, sagt er.

Werd ihn wohl auch nich wieder sehen

'Die Menschen sind zu hektisch, das dachte ich mir so, als du zum Bus gesprungen kamst... regen sich zu viel auf.. oh, hier is ja Tarifzonengrenze-- aber im Ernst, die ist mir eigentlich total egal, fahr ruhig weiter mit, soweit du willst...

Alle krakelen, sind neidisch, sind agressiv, oh, da ist jemand zu weit Bus gefahrn, welche Ungerechtigkeit gegenüber den Menschen, die jeden Monat für 500 Meter mehr am Tag 20€ bezahlen, u---n--g--e--reee---cht--- das MUSS BESTRAFTE WERDEN, FUCKER!!



Ich geh jetzt Kuchen mit Smarties essen und tausche meine stinkenden Socken gegen etwas frischere aus..



Einstürzende Neubauten - ein leichtes, leises säuseln
11.1.05 01:15


Wenn ich zur Arbeit gehe

kann ich da ganz viel ausdrucken

und so viel mehr verstehen

beim draußenrauchen

die billigen Papers brennen

ja leider immer so schnell ab

für diese Zigarette musste

nichts sterben

kein Baum oder so

also jedenfalls

das drucken ist doch jetzt echt mal ein

grund zum bus zu gehen

aber das ewige kleben

und die stoppeln im gesicht





16.3.05 01:15


die einzig wahre real markt birke neigt bei unbeaufsichtigt sein zu unkontrolliertem gewucher. passen sie auf: auch ihre birke braucht liebe.
11.2.05 01:15


Sinnlose Gespräche beim Zwangsfamilienfrühstück:



"Darf ich bitte aufstehen?"

"Du siehst doch, dass noch alle essen!"

"Mir ist aber kalt, würde mir gern noch was anziehen.."

"Kriech unterm Tisch durch wien Kifferchen.."

"Was?"

"Wien Kifferchen!"

"Ich bin kein Kifferchen mehr!"

"Ein Käfer, Vinzenz, ein K-Ä-F-E-R-C-H-EN!"

20.3.05 01:15


26.3.05 01:15


 [eine Seite weiter]

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gratis bloggen bei
myblog.de

e-kopf mag hellgelb
hunger verlag
the nomad soul
sebastian gerasch
the nine lives of tomas katz
princess musik
sucre
the knife
lucy
horse houses in yellow
rits
coccy art.
am morgen taumeln